Karneval Alaaf, Helau, Kamelle

Pünktlich zur Karnevalszeit bin ich aus meinem langen Winterschlaf erwacht.
Was für ein Unterschied. Gestern noch gemütlich in meinem kleinen Bett eingekuschelt, und heute steppt der Bär in der Stadt. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie viel da los ist. Tausende… ach was sage ich, Millionen Menschen in bunten Kostümen laufen durch die Stadt. Euer Bruno natürlich mitten im Getümmel. Habe gleich  mal mein Cowboyhütchen aufgesetzt.

Ich habe mich also auf gemacht zum Rosenmontagszug in Köln. Das ist der größte und zugleich älteste Deutschlands.

Da gab es viele schön geschmückte Motto-Wagen zu bestaunen, welche ich mir natürlich mal von nahem angesehen habe in der Aufstellung, bevor „der Zoch“ losgeht.

BildBildBild

Auch das „Fußvolk“ welches beim Zug mitgeht habe ich mal genau unter die Lupe genommen. Leider hatte er noch keine Kamelle in seinem Beutel.

Bild

Dann war es endlich so weit. Der erste Wagen mit dem Ankündigungsschild kam vorbeigefahren und hat den ganzen Zug von 7 km länge hinter sich her gezogen.

Da waren dann all die schönen und  bunten Wagen die ich schon vorher bewundert habe, und noch so viel mehr. Auch die ganzen Musikkapellen, Fuß-und Tanzgruppen die da mitgelaufen sind. Das muss man einfach mal erlebt haben. Habe auch zum Schluss noch die großen Prunkwagen gesehen. Da war dann das Kölner Dreigestirn drauf. Allerdings im ersten Wagen erst der Bauer mit der Jungfrau. Verratet es aber niemandem, aber ich glaube die Jungfrau ist ein Mann.

Den Abschluss hat dann am Ende der Große Wagen des Prinzen gemacht.

BildBildBild

Natürlich habe ich einiges an Kamelle eingesammelt.
Über die erste Ladung habe ich mich direkt nach dem Zug hergemacht, als wir im Festzelt noch weiter gefeiert haben.

Bild

So viel Aufregendes direkt nach dem Winterschlaf. Ich kann euch sagen das war anstrengend der Tag, aber auch super schön. Aber fast 6 Stunden stehen sind doch ganz schön anstrengend für so kleine Bärentatzen. Dann kann ich mir ja jetzt noch einmal richtig den Bauch voll schlagen vor der Fastenzeit. Genug gesammelt habe ich ja beim Zug.

Bild