Götz Höhle

       Die letzten Tage waren einfach viel zu warm. So schön weich und kuschelig mein Fell auch ist, bei den Temperaturen beneide ich alle, die kein Fell mit sich tragen müssen.
Ich kann mich aber dran erinnern, dass Bären ja normal in Höhlen wohnen. Also habe ich mich auf die Suche nach einer schönen, gemütlichen, kühlen Höhle gemacht.

Natürlich bin ich fündig geworden und habe eine wunderschöne Höhle entdeckt.

2014-07-20 14.28.342014-07-20 15.03.36

Die Götz Höhle, die größte begehbare Kluft- und Spaltenhöhle Europas. Ich kann euch sagen, da ist es schön kalt das ganze Jahr über. Da war ich dann wieder froh, dass ich dann doch ein wärmendes Fell habe. In der Höhle sind es das ganze Jahr über durchschnittlich 8 Grad. Aber auch die anderen Zahlen fand ich doch sehr beeindruckend. Die größte der 4 begehbaren Spalten ist etwa 50m hoch.

2014-07-20 15.23.492014-07-20 15.17.462014-07-20 15.18.57

Dank der guten Beleuchtung kann man die ganze Pracht der Spalten sehen. Ich bin aus dem Staunen nicht mehr rausgekommen, so beeindruckend waren diese natürlichen Spalten. Auch habe ich tief in der zweiten Spalte die Schutzpatronin der Bergleute gefunden, die heilige Barbara.

Aber als Winterquartier möchte ich nicht in der Höhle schlafen. Da sind mir andere zuvorgekommen. In der Spalte, die „kleine Dom“ genannt wird, überwintern zahlreiche Fledermäuse.

So bin ich frisch durchgekühlt wieder aus der Höhle raus. Aber es gibt ja noch mehr zu sehen. Der Herr Götz hatte zu seiner Zeit die Spalten entdeckt, beim Aus- und Umbau seines Gartens um 1915. Teile der Bauwerke in seinem Garten stehen auch heute noch und lassen erahnen, wie toll es doch damals ausgesehen haben musste, mit seinen Treppen und Aussichtsplattformen.

2014-07-20 16.21.252014-07-20 16.24.22

Sauriererlebnispfad

Heute möchte ich euch mal von meiner Reise in die Zeit der gefährlichen Raubtiere berichten. Ich war unterwegs auf dem Saurierlehrpfad. Im Nationalen GeoPark Thüringen Inselsberg kann man sich auf die Suche machen und den Spuren der ausgestorbenen Dinosaurier folgen. Da habe ich mich natürlich direkt auf Fährtensuche begeben und bin auch recht schnell fündig geworden.
2014-04-21 15.04.392014-04-21 15.06.02
Nur war noch kein Dinosaurier in Sicht. Ich dachte ja immer die müssen ja riesig gewesen sein. Und habe die ganze Zeit gesucht ob ich nicht einen dieser riesigen Tiere sehe. Was meint ihr wie ich mich erschrocken habe, als dann im Wasser ein Dino vor mir war. Mutig wie ich ja bin, habe ich mich ganz nah ran getraut und habe ihn an der Schnauze gestreichelt. Nachdem ich mir alle Informationen bei den Lehrtafeln durchgelesen hatte, wusste ich auch was ich da für einen Dino getroffen hatte. Es handelte sich um einen Giraffenhalssaurier. Wie man ja bestimmt auch gut sehen kann.
2014-04-21 15.07.482014-04-21 15.08.25
Neugierig bin ich dann weiter gewandert um noch mehr zu erfahren. Ich habe auf der Wanderung die unterschiedlichsten Dinos gesehen. Und habe auch viel gelernt. Ich wusste ja gar nicht wie viele verschiedene Dino-Arten es über die Millionen von Jahren gegeben hatte. Von den vielen Arten konnte ich ein paar auf dem Wanderweg erblicken. So furchterregend wie ich die mir immer vorgestellt hatte waren die aber gar nicht. Auch wenn ein paar dabei waren die doch recht böse ausgesehen haben, waren andere dabei, die klein und niedlich waren.

2014-04-21 16.54.582014-04-21 15.24.512014-04-21 16.20.542014-04-21 15.18.52